wB1 – Konzentriert zu Ende gespielt

wB1 HSV Sobernheim – HSG Rhein-Nahe Bingen     37:6 (19:3)

Gegen den Tabellenletzten aus Bingen hieß es für die kommenden Begegnungen: Sicherheit und Selbstbewusstsein tanken.

In den ersten 5 Minuten jedoch spielten wir wie in den vergangen Spielen viel zu zaghaft sodass es nach 4 ein halb Minuten 3:3 Unentschieden stand. Danach fanden wir nach mehreren Wochen endlich mal wieder ansatzweise zur alten Stärke zurück. Sowohl in Angriff als auch Abwehr boten wir eine konzentrierte Leistung auch wenn natürlich nicht alles klappte.

Was mir vor allem für das kommende Spitzenspiel in zwei Wochen zuhause gegen den Zweitplatzierten Büdesheim Zuversicht gibt, ist die Leichtigkeit die wir an den Tag legten. Gerade das machte uns in der Hinrunde stark und ich hoffe, dass die Mädels durch mehrere Aktionen auch wieder Selbstbewusstsein getankt haben.

Für den HSV trafen: Siegl (1), Schneider Sandrine (3), Schmitt (8), Teuscher (6), Scholl (11), Herzog (5), Schneider Carolin (3)