wD – Souveräner Sieg nach schleppendem Start

wD HSV Sobernheim – MJSG Alzey-Wörrstadt    21:7 (9:6)

Unsere Mädels der weiblichen D-Jugend schienen am frühen Sonntagmorgen am Anfang nicht richtig wach.

Ungewohnte Fehler vor allem in der Abwehr führten dazu, dass die Gegnerinnen das Spiel bis zur Halbzeit einigermaßen offen gestalten konnten. Allein die Kreisspielerin der Gäste warf 5 oder 6 Tore. „Irgendwie standen die Mädels auf der Bremse”, resümierte Trainerin Petra Frank das Auftreten ihrer Mannschaft in Hälfte eins.

Aber das alles sollte nach der Pause vergessen sein. Die HSVlerinnen zeigten endlich ihr wahres Gesicht und wirkten in Angriff wie Abwehr deutlich konzentrierter. So ließen sie nur noch ein Gegentor zu und kamen durch gute Abwehraktionen immer wieder zu Tempogegenstößen die dann in Tore umgewandelt wurden. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, hätten 5-6 Latten- und Pfostentreffer ihr Ziel gefunden.

Alles in Allem ist der Sieg aber absolut verdient.

Für den HSV trafen: Lara Treukann (3), Chiara Brandenburg (3), Liv Stroh (1), Linda Weingärtner (3), Celine Bamberger (3), Ida Kistner (5), Mareike Schantz (1) und Julia Frank (2)