Eä – Gewonnen und trotzdem verloren

HSG Rhein-Nahe Bingen – Eä HSV Sobernheim    17:19 (136:76 Pkt)

In einem sehr körperbetonten Spiel seitens Rhein-Nahe, was nicht Sinn und Zweck eines E-Jugend Spiels ist, haben unsere Jungs und Mädels der E-Jugend älterer Jahrgang sich sehr gut geschlagen.

Nach Toren gewann der HSV zwar mit 19:17. Da diese 19 Tore allerdings nur von insgesamt vier Kids erzielt wurden und die HSG acht Torschützen aufweisen konnte ,verlor man im Endeffekt doch noch mit 136:76 in Punkten. Dennoch gibt es keinen Grund traurig zu sein, da jeder Spieler sein Bestes gegeben hat und auch unsere Spielanfänger, die gegen Rhein-Nahe ihr zweites Spiel überhaupt bestritten haben, ihre Sache sehr gut gemacht haben.

Überragender Werfer für den HSV war Paul Mitschke mit 13 Treffern.

Für den HSV spielten: Paul Mitschke (13) Sinja Barwig (3), Maurice Regneri (2), Jil Nerge (1), Sophie Mitschke, Isabell Kraft, Marvin Schild, Merle Palm, Katharina Keuck.