wB2 – Sonderlob an Nina Schmall

GW Büdesheim – wB2 HSV Sobernheim   9:8 (2:4)

Am Wochenende gab es das erste Rückspiel für die weibliche B2 in der laufenden Saison.

Gegen Büdesheim wurde das Hinspiel mit 5:29 verloren. Auf keinen Fall sollte dieses Ergebnis wiederholt werden. Somit lag ein großer Brocken harte Arbeit vor dem Team.
Da Büdesheim im Hinspiel seine Tore hauptsächlich durch die Einläufer erzielen konnte, haben wir das erste Mal eine 6:0 Abwehr gespielt. Damit konnten wir den Gegner komplett aus dem Konzept bringen und mit zwei Toren Vorsprung in die Pause gehen.
Nach der Pause hieß die Aufgabe: Vorsprung halten. Die Abwehr stand zwar immer noch gut, jedoch verhinderten technische Fehler und unkonzentrierte Abschlüsse schlussendlich einen Sieg gegen den Tabellenzweiten.
Ein großes Sonderlob muss man unserer Torhüterin Nina Schmall aussprechen, die im gesamten Spiel eine sehr gute Leistung gezeigt hat.

Trainer Sven Morgenstern

Für den HSV trafen: Beck  (5), Jahnke (2), Schantz  (1)