wB – Guter Start trotz Niederlage

TuS Kirn – HSV Sobernheim         24:11 (11:6)

Wie schon in der vergangenen Saison, fiel die Vorbereitung sehr kurz aus.So mussten drei Wochen und zwei Trainings-Spiele ausreichen das Team nach den Sommerferien auf die neue Spielrunde vorzubereiten.

Im ersten Spiel hieß der Gegner Kirn – Meister der abgelaufenen Saison der weiblichen B-Jugend. Der Respekt war entsprechend groß, jedoch ebenso der Wille in dieser Runde alles besser zu machen. Dementsprechend verlief der Start. Unsere Abwehr stand sicher, so dass sich die Kirnerinnen sehr schwer taten Lücken für einen Abschluss zu finden. Im Gegenzug übten die B-Mädels viel Druck auf die Abwehr von Kirn aus und gingen direkt in Führung.Trotz holprigen Start für Kirn zeigten unsere eingeschränkten Auswechselmöglichkeiten bald ihre Wirkung. Die Kräfte ließen nach und das wiederum führte zu Fehlern, die Kirn gerne nutzte. Am Ende gewann das Kirner-Team das Spiel deutlich mit 24:11. Unsere Mannschaftsleistung war jedoch sehr gut. Von allen Positionen wurde versucht zum Abschluss zu kommen und die Kirner Abwehr herauszufordern.  Jede Spielerin hat viel Einsatz gezeigt.  Und so merkte man kaum, dass die Eine oder Andere auf einer für sie ungewohnten Position spielen musste.

Im Vergleich zu der vergangenen Saison stand unsere Abwehr sicher und im Angriff wurde agiler gespielt. Die nächsten Trainingseinheiten bauen wir hier weiter auf.

Wir freuen uns auf das nächste Spiel. Dann hoffentlich wieder mit allen Spielerinnen.

Trainerin Annegret Müller

Es spielten: Nina Schmall (Tor); Laura Jahnke; Chiara Beck (5); Lena Reuther; Lara Weingärtner (1); Lea Kistner; Ina-Sophie Bamberger; Meryem Görlek; Pia Marie Renette