wB – Verpasste Chance

HSG Rhein-Nahe Bingen – HSV Sobernheim      20:16 (11:7)

Bei ihrem zweiten Auswärtsspiel der Saison fuhr das Team der weiblichen B-Jugend nach Langenlonsheim. Der Gegner hieß Rhein-Nahe Bingen und war dem Team aus der vergangenen Saison bekannt. Da beide Teams auf dem gleichen Leistungsniveau spielen, war der Spielausgang offen.

Die Gastgeberinnen fanden jedoch deutlich besser ins Spiel als der HSV und so ging es mit einem verdienten 4-Tore Rückstand in die Pause.

Nach dem Wechsel verlief das Spiel aus Sobernheimer Sicht deutlich besser. Zwar geriet man zu Beginn noch höher in Rückstand (7 Tore) jedoch wurden nach der Manndeckung gegen Chiara Beck und Pia Marie Rennette die Räume besser genutzt und man konnte sich nochmals auf 4 Tore herankämpfen. Allerdings reichte die Zeit schlussendlich nicht mehr aus um den Sieg der HSG ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Für den HSV spielten:

Nina Schmall (Tor); Laura Jahnke (3); Chiara Beck (2); Lara Weingärtner (1); Maike Kiefer (1); Lea Kistner (1); Michelle Schantz; Meryem Görlek (2); Pia Marie Renette (6)