wB – Mit Sieg in die Winterpause

HSV Alzey – HSV Sobernheim   16:24 (5:12)

n ihrem letzten Spiel vor der Weihnachtspause präsentierte sich das Team der weiblichen B-Jugend noch einmal mit einer starken Leistung.

Alzey war bisher immer ein Gegner auf Augenhöhe. Dementsprechend ungewiss war der Spielverlauf. Jedoch zeigte sich bereits in den ersten Minuten des Spiels, dass ein Sieg für das Sobernheimer Team ein Muss an diesem Sonntag war. So konnten die Mädels bereits in den ersten Minuten einen Vorsprung von sechs Toren erarbeiten. Alzey versuchte mit Manndeckung unseren Spielfluss zu unterbrechen. Das gelang nicht, weil die daraus resultierenden Lücken an anderer Stelle konsequent genutzt wurden. Somit konnte der erarbeitete Vorsprung bis zur Halbzeitpause gehalten werden.

Nach der Pause gab es keinen Leistungsabfall bei den B-Mädels. Obwohl Alzey die Abwehr ein weiteres Mal umstellte und jetzt mit einer 3:3 Deckung sehr offensiv stand, spielte unser Team mit hohem Druck zum Tor weiter. Ein Vorsprung von zwölf Toren gab zum Ende des Spiels die Möglichkeit, die eine oder andere Spielerin auf einer für sie ungewohnten Position spielen zu lassen. Damit konnten wir den zwölf Tore Vorsprung nicht bis zum Ende der zweiten Halbzeit halten, der Sieg war jedoch nie in Gefahr.

Die Mannschaft hat in dem Spiel gegen Alzey eine sehr gute Zusammenarbeit in der Abwehr, Tor sowie im Angriff bewiesen.

Trainerin Annegret Müller

Für den HSV spielten und trafen: Nina Schmall (Tor), Laura Jahnke (8), Chiara Beck (5 / 1), Lara Weingärtner, Maike Kiefer, Lea Kistner, Michelle Schantz (2), Ina-Sophie Bamberger (1), Meryem Görlek (1), Pia Marie Renette (6)