wB – Unbedingter Siegeswille

HSV Sobernheim – HC Gonsenheim     24:13 (13:7)

Es sollte unbedingt ein Sieg werden gegen die Gonsenheimerinnen. Mit diesem selbst auferlegten Druck gingen die Mädels am Sonntag ins Spiel.

Die ersten Minuten gestalteten sich eher zäh, da das Team vor allem die nötige Leichtigkeit vermissen ließ. Dementsprechend schleppend wurde sich von einem Tor zum nächsten gekämpft.

Die Gegnerinnen, technisch unserem Team unterlegen, kamen mit ihrer unkonventionellen Art des Spiels immer wieder zum Torerfolg. Erst zur Mitte der ersten Halbzeit gelang es unseren Mädels das Spiel zu bestimmen und mit einem ordentlichen Vorsprung von sechs Toren in die Halbzeitpause zu gehen.

Mit 4 schnellen Treffern eröffneten unsere Mädels die zweite Hälfte. Allerdings ließ so um die 40. Minute die Konzentration nach, was dazu führte das die Gonsenheimerinnen das ein oder andere Tor aufholen konnten. Der Sieg geriet allerdings nicht mehr in Gefahr.

Für den HSV spielten und trafen:

Nina Schmall (Tor); Laura Jahnke (5); Chiara Beck (9 / 1); Lena Reuter; Maike Kiefer (3); Lea Kistner; Michelle Schantz (1); Nastasia Simon (1); Angelina Hering (1); Meryem Görlek ; Pia Marie Renette (2 / 1)