mB – Besser gespielt und trotzdem verloren

HSG Zotzenheim/St.Joh/Sprendl. – HSV Sobernheim    31:30 (17:17)

Das Hinspiel gegen die Gastgeber endete 23:23 unentschieden. Von daher war klar das das Rückspiel ähnlich spannend werden sollte.

Und genau das war auch der Fall. Unsere männliche B-Jugend lieferte im Angriff über die komplette Spielzeit ein sehr gutes Spiel ohne viele Fehler ab. Jeder der Spieler zeigte eine gute Leistung, sodass man schöne Zusammenspiele und schöne Tore bewundern konnte. Vor allem durch gutes Stoßen konnten immer wieder beide Außen frei gespielt werden, die alleine 11 Tore erzielten.

Alleine in der Abwehr haperte es oftmals. Allerdings muss man erwähnen, dass die HSG unseren Spielerin oftmals körperlich überlegen waren. Vor allem den wurfgewaltigen Halblinken der Gastgeber bekam unsere männliche B nicht in den Griff, sodass er viele einfache Tore aus dem Rückraum erzielte.

Im Großen und Ganzen war Trainer Fabian Teuscher jedoch sehr zufrieden mit der Art und Weise wie sein Team auftrat und spielte: ,,Wir hätten den Sieg verdient gehabt, da wir denke ich flüssiger gespielt haben und die Aktionen des Gegners oftmals nur aus Einzelaktionen bestanden. Da waren wir in der Abwehr dann einfach nicht wach und aggressiv genug. Trotzdem großes Lob an die komplette Mannschaft! Gab niemanden mit dem ich nicht zufrieden war.“

Das nächste Spiel unserer männlichen B-Jugend findet zu einer ungewöhnlichen Zeit statt. Am kommenden Sonntagmorgen um 10:50 Uhr tritt der HSV beim HC aus Gonsenheim an, gegen die man im Hinspiel ebenfalls unentschieden spielte!