D2 – Gutes Spiel trotz Niederlage

SG Saulheim II – HSV Sobernheim II     21:13 (7:5)

Einen schwierigen Gegner hatte die zweite Damenmannschaft am Sonntag in Saulheim vor sich.

Denn im Hinspiel musste der HSV eine deutliche Niederlage verkraften (19:33). Jedoch hatten alle Spielerinnen der Mannschaft im Verlauf der aktuellen Saison einen großen Entwicklungs-Schritt gemacht. Das sollte sich vor allem in der ersten Hälfte der ersten Halbzeit deutlich zeigen.

Denn hier gelang es dem Team die Gastgeberinnen  völlig zu überrumpeln und mit drei Toren in Führung zu gehen. Doch danach schlichen sich vermehrt technische Fehler in das Spiel ein. Diese Fehler nutzte die SG, um den Vorsprung wieder aufzuholen und in Führung zu gehen.

Dennoch betrug der Vorsprung am Anfang der zweiten Halbzeit nur zwei Tore. Leider fehlte den Sobernheimer Damen das Selbstvertrauen in die eigene Fähigkeiten. Und so schafften es die Gegnerinnen ihren Vorsprung auszubauen. Erst zum Ende der zweiten Spielhälfte kam das Vertrauen zurück. Es wurde wieder mehr probiert. Das zeigte Wirkung. Das Team erspielte sich sehr gute Torchancen, die leider schlussendlich nich immer genutzt wurden.

Insgesamt hat das Spiel die Fortschritte des Teams im Verlauf der Saison gezeigt. Vor allem in der Abwehr war die größte Leistungssteigerung zu erkennen. 

Trainerin Annegret Müller

Für den HSV spielten und trafen: Charlotte Schmidt (Tor); Laura Jahnke (1); Johanna Sutor (3); Katharina Ubl; Michelle Schantz; Sandrine Schneider; Maike Kiefer; Isabell Arnold (3/2); Jana Zentellini; Anna Lisa Scheidtweiler (3)

Am kommenden Sonntagabend (17.04. um 18 Uhr) bestreitet unsere 2. Damenmannschaft ihr letztes Heimspiel. Zu Gast ist dann der Tabellenzweite vom TSV Schott Mainz!