wJD: Der Gegner war einfach besser!

Beim Nachholspiel der weiblichen D-Jugend am Mittwoch gegen den ungeschlagenen Tabellenführer, die SG Bretzenheim 1, waren die HSV Mädels chancenlos. Schlussendlich trennte man sich mit 15:32 (7:16).

Der Gast aus Mainz war in vielen Belangen überlegen, sei es beim Torabschluss, im Zusammenspiel oder der Ballsicherheit. Auch der Langpass der Torfrau zum Tempogegenstoss wurde meist erfolgreich abgeschlossen.

„Unserer guten Torfrau Elif ist es zu verdanken, dass es nicht noch höher ausfiel“, bilanzierte Trainerin Tanja Reuther. Erfreulich war auch , das die HSV Mädels die Köpfe nicht hängen ließen. So konnten die jungen Nachwuchstalente immer wieder durch schöne Kreisanspiele so manches Tor erzielen. Im eins gegen eins konnten sie sich ebenfalls mehrfach gut durchsetzen und nur durch Fouls gestoppt werden. Leider wurden die entsprechenden Siebenmeter nicht verwandelt.

Weiter geht’s bereits am kommenden Sonntag, zum Heimspiel um 13:30 Uhr gegen Budenheim.

Elif (Tor), Leyla (1), Lea (4), Tessa (4), Giuliana, Lili, Svenja (3), Emily, Lena (3), Lara, Dilara, Kim, Anna, Jule,