wJD: Erfolgreich in Osthofen

In einem körperlich sehr intensiven Spiel haben die jungen Nachwuchshandballerinnen des HSV aus der weiblichren D-Jugend bei der TG Osthofen am 1. November souverän und verdient mit 23:17 (11:13) gewonnen.

In der ersten Hälfte war allerdings das HSV-Team angesichts des körperlichen Einsatzes der Gastgeberinnen etwas überrumpelt. „Zeitweise hatte das mehr mit Ringen zu tun, aber nix mit Handball“, monierte Trainerin Tanja Reuther.

Eine Folge: Es schlichen sich viele technische Fehler ins Spiel der HSV-Mädels ein. Aber es wurde besser, konnte Reuther erfreut beobachten: „Nach dem Wechsel haben wir konzentriert weiter gespielt, die Abwehr hat zugepackt und nur noch vier Tore zugelassen.“

„Die Mädels haben hinten die Bälle abgefangen und vorne sicher verwandelt“, stellte die Trainerin fest:  „Die Doppelpässe haben recht gut geklappt, außerdem haben die Mädels toll zusammengespielt und die freie Mitspielerin gesucht.“

HSV: Elif (Tor), Lena, Lea (3), Lara, Giuliana, Anna, Emily, Tessa (8), Svenja (5), Leyla (3), Kim, Dilara, Lena (4)

Ein Gedanke zu „wJD: Erfolgreich in Osthofen

  • 5. November 2017 um 08:35
    Permalink

    Schön das man nun etwas von der HSV Jugend erfährt. Macht so weiter . Toll !
    Rudi

Kommentare sind geschlossen.