HSV Hymne reloaded…

Die Bayern haben ihr „Stern des Südens“, Schalke hat das „Steigerlied“ und der HSV Sobernheim hat „Eine Mannschaft ein Team“

2002 hatte der damalige Torhüter der Oberligamannschaft um Karl-Peter Kilz, und Hobby Musiker/Tontechniker, Alexander Radtke aus einer Bierlaune heraus innerhalb einer Stunde ein Lied geschrieben. Titel war der damalige Schlachtruf der Mannschaft, frei nach Karl-Peter Kilz` Motto : „Eine Mannschaft ein Team“. Das Lied wurde zusammen mit der damaligen 1. Herren Mannschaft im ehemaligen Tonstudio von Alex Radtke aufgenommen und einige HSVler haben diese Aufnahme noch im Schrank stehen.

Mittlerweile ist dieses ehemalige Kilz`sche Motto der allgemeine Schlachtruf aller Mannschaften im HSV, von den Minis bis zu den erwachsenen Mannschaften und Alexander Radtke hat ein neues professionelleres Tonstudio eingerichtet. So entstand im Oktober 2017 die Idee, das Lied neu aufzunehmen.  Unterstützung aus der HSV Familie bekam Alex spontan von Roger Nerge, ehemaliger Gitarrist der Gruppe Tripolis, und Thommy Weyand, Gitarrist von Backdoor. Im Background Chor singen mit Franziska Bamberger, Alina Barth, Annika Lang, Kim Maschtowski, Meike Maschtowski und Milena Scholl Spielerinnen der 1. Damenmannschaft , unterstützt von Jörg Maschtowski. Die Aufnahmen wurden vervollständigt durch Gastmusiker aus dem Freundeskreis von Alexander und in seinem Tonstudio AdR aufgenommen.

Wir freuen uns darauf die neue Saison 2018/2019 mit der eigenen HSV-Hymne am 08.09.2018 in der DWD Arena eröffnen zu können.  Ein Verein – ein Team! (cf)

 

Ein Gedanke zu „HSV Hymne reloaded…

  • 29. Juni 2018 um 20:05
    Permalink

    Ich möchte nicht unerwähnt lassen das hier noch 3 wichtige Leute mitgewirkt haben. Frank Göbel hat das Lied gemixt, Nicolas Unger hat die geilen Drums eingespielt und Heino Kontze dem Lied in seinem Mastering Studio den letzten Schliff gegeben. Danke Allen für die gute Arbeit. Hat Spaß gemacht 👍🏼 Gruss Alex

Kommentare sind geschlossen.