Los geht’s: Neue E-Jugend legt los

Wieder mittendrin im Trainingsbetrieb sind die Kinder der beiden E-Jugenden des HSV. Nach dem Jahrgangswechsel im April sind es nun die Jahrgänge 2008 und 2009, die in der ersten Spielklasse nach den Minis antreten. Von dort, aus der Mini-Gruppe des HSV, kamen einige Spieler und Spielerinnen neu in die Altersklasse und müsen nun erst einmal das Spiel auf dem größeren Feld sowie mit ganz anderen Spielstrukturen lernen.

 

Zukünftig werden die Spielanfänger der Grün-Weißen in zwei Trainings- und Wettkampfgruppen spielen und trainieren, entsprechend ihrem Könnensstand. Das lag vor allem dem verantwortlichen Trainer Matthias Kornes am Herzen. „Um jedem Kind gerecht werden zu können, mussten die Gruppen zum einen kleiner werden und zum anderen die Kinder so sortiert werden, das in den beiden Gruppen ein annähernd ähnliches Niveau vorhanden ist – nus so können wir die Kinder im Training optimal fordern und ihr Können weiterentwickeln“, sagt der Coach.

Mit den beiden Trainerinnen Nina Schmall und Barbara Renzmann-Schmidt ist das Trainerteam nun auch wieder breiter aufgestellt. Mitte September geht es in die Wettkämpfe, bis dahin stehen allerdings erst einmal viele Trainingseinheiten an. „Es geht in der Altersklasse, wie auch in der D-Jugend, nicht um den Wettkampf als Wettstreit zum Gewinnen, sondern der Wettkampf ist die Fortführung des Trainings mit anderen Mitteln“, so Kornes, „in der Grundschule des Handballs sollen die Grundtechniken erlernt werden.“ Und diese, wie vor allem das Dribbling, der Wurf oder die elementare Spielfähigkeit, müssen noch fleißig geübt werden.