>> HSV Sobernheim – mehr als nur ein Sportverein <<

Wöchentlich treffen sich aktive Spielerinnen und Spieler in ihrer Freizeit zum Training in den Bad Sobernheimer Sporthallen. Am Wochenende folgt das Aufeinandertreffen mit anderen Vereinen.

Doch unser Sportverein ist viel mehr….

er ist Begegnungsstätte von Generationen und für Menschen unterschiedlicher Herkunft. Handball im HSV Sobernheim ist der gemeinsame Nenner, der uns alle verbindet. Womöglich wären viele von uns sich sonst nie im Leben begegnet. Wir leisten Jugend- und Sozialarbeit, vermitteln ein Zugehörigkeitsgefühl. Trainer und Vorstand haben Vorbildfunktion und helfen bei der Orientierung. Das Vereinsgefüge gibt Halt. Ohne den Mannschaftssport im Verein hätte manch einer die Pubertät nicht „überlebt“ und ebenso die Eltern von pubertierenden Jugendlichen. Sport im Verein hilft bei der Persönlichkeitsentwicklung. Erfolgserlebnisse in der Halle stärken das Selbstvertrauen und das Selbstbewusstsein von Kindern und jungen Erwachsenen. In unserem Verein leistet jeder seinen Beitrag bemessen nach Zeit und Fähigkeit. Unsere Begegnungsstätten sind die DWD Arena und unser Clubheim. In diesem Sinne starten wir heute unsere Kolumne : „ WIR sind HSV ! – Vier Fragen an… -“

WIR sind HSV ! – Vier Fragen an…  –  :  

 

Tanja Reuther

Frage 1: Seit wann bist Du Mitglied im HSV Sobernheim?

Antwort: Ich bin im Verein seit 1996.

Frage 2: Wie bist Du zum HSV gekommen?

Antwort: Ich kam zum HSV nachdem ich Ralf, meinen Mann, auf einem Handball Turnier kennen gelernt habe. Habe vorher in Neulußheim (Baden-Württemberg) gespielt. Wohne seit 1997 in Bad Sobernheim.

Frage 3: Was machst Du im HSV Sobernheim?

Antwort: Ich habe von 1996 bis 2009 aktiv in der 2. Damenmannschaft gespielt. Seit 2005 bin ich Trainerin im Jugendbereich, zuerst Minis, dann E-Jugend und anschließend wD-Jugend. Ich helfe am Felketurnier und am Innenstadtfest. Das Weihnachtsturnier habe ich jahrelang mit-organisiert und auch die Jugendcamps im HSV. In der Grundschule habe ich lange eine Handball AG durchgeführt.

Frage 4: Wie siehst Du Deine Zukunft im HSV?

Antwort: Ich sehe meine Zukunft weiterhin als Betreuer im weiblichen Bereich und als Zuschauer meiner Kinder, sowie der aktiven Mannschaften

(cf) #Vierfragenan #hsvsobernheim #hsvistleidenschaft #ehrenamtimverein