Wir stellen vor: Frank Steines

Es gibt sicher kaum jemanden im HSV, der Frank Steines NICHT mit dem Posten des „Chef de Cuisine“ am Innenstadtfest UND mit dem mobilen Pizza-Ofen verbindet.

Dabei gibt es viel mehr Interessantes und Wissenswertes über ihn zu berichten. Wir klären auf:

1970 kam er, der zuvor nur in der Freizeit etwas kickte und mit Handballsport nicht allzuviel anzufangen wusste, über den Schulsport am EFG bei Klaus Thimm zum HSV. Bis er ungefähr 25/26 Jahre alt war, spielte Frank aktiv in der Ersten Herrenmannschaft, dann in der zweiten, dritten und auch vierten Herrenmannschaft. Es entstand über die Jahre das Timmothy-Team, mit dem er auch heute noch freundschaftlich verbunden und immer noch aktiv ist. Okay, vielleicht nicht mehr allzu häufig aktiv handballerisch … 😉

Diese aktive Handballtätigkeit hat Frank dann zugunsten diverser anderer Funktionen auslaufen lassen: Anfänglich hatte er die Leitung des Essenstandes am Felketurnier inne, dann übernahm er die komplette Leitung des Felke-Turniers später arbeitete er dann im Vorstand des HSV als Kassenwart mit.

Vor ungefähr 30 Jahren übernahm er die Leitung (mit kompletter Planung) des Essensstandes des HSV am Innenstadtfest. Zu Beginn gab es noch Fertigpizza, dann ging es über Paella bis zu den heutigen genialen Tapas – die ein Alleinstellungsmerkmal sind und sich nach wie vor super verkaufen. Die Idee hierzu kam ihm vor ungefähr 25 Jahren, aus Affinität zu Spanien und der spanischen Küche. Mit den Jahren wurde dieses Angebot immer mehr ausgebaut, so dass man heute von einer Meisterleistung der Planung / Organisation sprechen kann: Equipment muss gekauft werden, die benötigten Mengen müssen kalkuliert werden, die Arbeitsschichten (80 Helfer) müssen eingeteilt werden, eine komplette Küche muss für 1,5 Tage aufgebaut werden: Kaum einer, der bei uns Tapas isst, weiß, dass ein großes Team im Vorfeld 2 komplette Tage lang vorkochen muss.

Eigentlich würde Frank sich gerne aus dieser Arbeit zurückziehen – doch es fehlen deutlich jüngere Nachfolger (O-Ton Frank), die diese logistische und kulinarische Herausforderung auf sich nehmen wollen / können UND über ein entsprechendes Netzwerk an ebenso jungen Freunden / potentiellen Helfern verfügen. DU vielleicht?? 🙂

Also macht er es vorerst mal weiter und sprüht vor Ideen, wie man das ganze Event auch ändern könnte, so dass Hobbyköche sich vielleicht einbringen könnten. Falls sich hier jemand angesprochen fühlt: Meldet euch!

Ja, und dann findet man ihn noch am Felke-Turnier-Opening, beim Handballcamp und Weihnachtsturnier am mobilen Pizza-Ofen … Könnte sein, dass ich noch irgendetwas vergessen hab! 🙂

Rückblickend sagt Frank: „Wenn mir jemand, als ich 10 Jahre alt war (Eintritt in den HSV), geschildert hätte, was ich 2019 (und vorher) am Innenstadtfest mit Team auf die Beine stelle, hätte ich denjenigen gefragt: Was hast’n du geraucht?“ 🙂

Frank, wir danken dir für die langjährige Arbeit!

(eg)

 

#hsvsobernheim #hsvistleidenschaft #wirstellenvor #ehrenamtimverein #innenstadtfest #tapas