>> WIR sind HSV ! – Vier Fragen an … <<

Anette Jores

Frage 1: Seit wann bist Du Mitglied im HSV ?

Ich bin seit 2007 Mitglied im HSV.

Frage2: Wie bist Du zum HSV Sobernheim gekommen?

Unsere Kinder schnupperten im HSV bei den Minis und fühlten sich dort rundum wohl. So kam ich dazu und fand alte und neue Freunde wieder. Die Gemeinschaft und das nette Umfeld hielt mich dabei.

Frage3: Was machst Du im HSV ?

Ich unterstütze meine Kinder, deren Mannschaft, Trainer bei den Spielen auch gerne bei den Trainingstagen so gut es geht, helfe den Frühstücksdamen beim Felketunier.
Organisiere mit ein paar fleißigen Helfer die Minibar an der Kinderdisco des HSV Turniers und unterstütze Torsten Schneider und Günay Tasci bei der Vermietung des Clubheims und den verschiedenen Events.

Frage4: Wie siehst Du Deine Zukunft im HSV ?

Ich werde versuchen diese Aufgaben zu meistern und wenn Not am Mann ist gerne aushelfen.
Das Wohl dieses Vereins liegt mir am Herzen und deshalb werde ich auch weiterhin fleißig Werbung machen. (cf) (Foto Christina Fischer) #hsvsobernheim #vierfragenan #ehrenamtimverein #hsvistleidenschaft #wirsindhsv

 

Unser Trainerteam bekommt Verstärkung – Teil 4: Markus Teuscher

 

Die Sommerpause ist vorbei, die Saison ist gestartet und wir möchten noch einen „neuen“ Trainer vorstellen: Markus Teuscher, der zukünftig die dritten Herren trainieren wird.

Es wundert uns nicht, wenn Markus sagt, dass er von Geburt an Mitglied im HSV ist. 🙂

Mit sechs Jahren begann er in der D-Jugend und betätigte sich für fünf Jahre zuerst als Maskottchen, dann als Spieler. Anschließend wurde er mit der C- und B-Jugend Rheinlandmeister und spielte mit der Truppe zweimal um die westdeutsche Meisterschaft. In der A-Jugend schafften sie es in die Oberliga. Für vier Jahre stützte er die Rheinlandauswahl, für ein Jahr die westdeutsche Auswahl. „Meine beste Saison war die unter Trainer Uli Grübel, als ich bei den Zweiten Herren auf Linksaußen spielte“, meint er. Anschließend schloss er sich den 3. und auch den 4. Herren an.

Mit 14 Jahren startete Markus seine Trainertätigkeit mit einer weiblichen C-Jugend und arbeitete seitdem mit weiblichen C- bis A-Jugenden – nur einmal hat er eine männliche Jugend trainiert. In dieser Zeit hat er 7 Rheinland-Auswahlspielerinnen sowie 3 westdeutsche Auswahlspielerinnen „ausgebildet“, eine Spielerin von ihm schaffte es in den DHB-Kader der B/A-Jugend und zweimal wurde er mit den Mädchen Westdeutscher Vizemeister.

Was schaffen jetzt die dritten Herren? Auf jeden Fall wünschen wir ihm einen guten Start und ihm und seinen Männern für die kommende Saison viel Erfolg!

#hsvistleidenschaft #einemannschafteinteam #wirsinddiezukunft:-)

(eg)

Wir stellen vor: Ralf Reuther

 

Wenn man sieht, wie sehr Ralf im HSV verwurzelt und aktiv ist, kann man es kaum glauben, dass er seine handballerische Karriere beim OSC Sobernheim begann. (Für alle Nicht-Sobernheimer: Damals gab es in Bad Sobernheim tatsächlich zwei Handballvereine: Den Handballsportverein Sobernheim und den Olympische Sportclub Sobernheim.)

Ralf startete also in der C-Jugend im OSC und wechselte mit 17 Jahren zum Konkurrenzverein. Das lag daran, dass er weiter A-Jugend spielen wollte, beim OSC aber hätte Erste Herren / aktiv spielen müssen. Seinen Wunsch konnte er im HSV umsetzen, anschließend war er 18jährig bei den Zweiten Herren aktiv und mit 21 Jahren rückte er in die Erste Herrenmannschaft auf. Ungefähr zeitgleich (mit 20 Jahren) begann er seine Trainertätigkeit bei den Ersten Damen – ohne Trainerschein und ohne Trainer-Erfahrung. Nach und nach legte er jedoch den C- und B-Schein ab. 20 Jahre lang hat er als Trainer gearbeitet, davon 17 Jahre beim HSV und anschließend bei der HSG Rhein-Nahe. Mit Anfang 40 wollte er lieber ohne Traineramt weiterleben und spielte nur noch. Bis er 30 Jahre alt war, stützte er die Ersten Herren, danach die Dritten Herren. Dort war er bis vor drei Jahren noch spielerisch unterwegs. Allerdings hindern ihn Verletzungen daran, weiterzumachen. Dafür unterstützt er die Mannschaftskollegen noch in der dritten Halbzeit. 🙂

Ihr seht: Egal wann und egal wo: Ralf ist überall präsent und aktiv. Unter Michael Becker war er für vier Jahre im Vorstand als Sportwart tätig. Aktuell ist er seit Sommer 2018 Sportlicher Leiter des HSV. Seither hat sich das Jugendtrainingskonzept geändert: Das Angebot an C- und D-Jugendliche zu trainieren ist umfangreicher geworden. Aus seiner Idee „Schule spielt Handball“ entwickelte das Vorstandsteam gemeinsam ein Projekt, das nun mit den Sternen des Sports ausgezeichnet wurde!  Herzlichen Glückwunsch!

Klar, dass Ralf seine Frau Tanja auch durch den Handball kennenlernte und sie ihre Handballbegeisterung an die beiden Kinder schon weitergeben haben – sowohl auf dem Spielfeld als auch im Engagement für den Verein. Danke!

(eg)

 

#hsvsobernheim #hsvistleidenschaft #wirstellenvor #ehrenamtimverein

 

>> WIR sind HSV !!! – Vier Fragen an … <<

 

Michelle Schantz

Frage 1: Seit wann bist Du Mitglied im HSV ?
Seit den Minis, von klein auf. Also nun schon seit 15 Jahren.

Frage 2:Wie bist Du zum HSV Sobernheim gekommen ?
Durch meinen Bruder Pascal. Der Sport hat mich so begeistert, dass ich direkt auch anfangen wollte.

Frage 3: Was machst Du im HSV ?
Ich bin aktive Spielerin der 2. Damenmannschaft. Helfe an der Theke in der DWD Arena an Heimspieltagen. Am Felketurnier helfe ich beim Auf- und Abbau und im Essensstand.

Frage 4: Wie siehst Du Deine Zukunft im HSV ?
Ich möchte noch viele weitere Jahre aktiv im HSV spielen und zusammen mit meiner Mannschaft immer unser Bestes geben. (cf) #hsvsobernheim #ehrenamtimverein #hsvistleidenschaft #einvereineinteam

>> Korrektur<<

Unsere 1. Damenmannschaft beginnt die Saison am Freitag 06.09.2019 um 20:00 Uhr in Meisenheim im Paul-Schneider-Gymnasium. Wir bitten die falsche Berichterstattung der letzten Tage zu entschuldigen. (cf)