HSV Spendenlauf-Sieger*innen ermittelt

++ HSV Spendenlauf-Sieger*innen ermittelt ++

Die Läufe sind ausgewertet und die Gewinnermannschaften wurden ermittelt! Zunächst einmal möchten wir uns aber erst einmal bei allen bedanken, die auch in diesem Jahr wieder fleißig Kilometer für einen guten Zweck gesammelt haben. Das ist eine tolle Sache und wir sind stolz, dass auch unser Verein einen Teil zum großen Ganzen beitragen kann. Ebenfalls möchten wir ein großes Dankeschön an die großzügigen Sponsoren aussprechen, die die Läufer*innen finanziert haben.

Und jetzt zur Ehrung der Mannschaften, die am meisten Kilometer gelaufen sind. Wir beginnen mit den Jugendmannschaften: Der 1.Platz geht in diesem Jahr an unsere weibliche B-Jugend 1, die mit 35,19km eine beachtliche Strecke zurück legte. Als Siegerinnen dürfen sie in diesem Jahr entscheiden, an wen das Geld gespendet wird. Außerdem gibt es Pizza vom Jugendförderverein des HSV. Glückwunsch! Ebenfalls eine Menge Kilometer legten unsere weibliche B-Jugend 2 sowie unsere männliche D-Jugend zurück. Mit jeweils 20km teilen sie sich den 2.Platz. Eine super Leistung!

Kommen wir nun zu den Erwachsenen: In diesem Jahr fand erstmals ein Wechsel an der Spitze statt. Noch in den letzten beiden Jahren führten unsere Herren 3 das Rennen fast konkurrenzlos an. Doch in diesem Jahr wurden sie vom Thron geschubst. Unsere Damen 1 belegt mit 83,6km den ersten Platz! Das bedeutet – neben Ruhm und Ehre – zwei Kisten Bier vom Vorstand! Leider etwas abgeschlagen findet sich unsere Herren 2 auf dem zweiten Platz wieder.

Wir sagen DANKE fürs Mitmachen und freuen uns auf nächstes Jahr!

Wer noch nicht überwiesen hat, kann das gerne noch nachholen.

Euer HSV

mD feiert Weihnachten nach

++ mD feiert Weihnachten nach ++

Aufgrund von terminlichen Engpässen fand die Weihnachtsfeier unserer männlichen D-Jugend erst jetzt im Januar statt. Die Trainer Axel Schneider, Fabian Teuscher und Sascha Dietz legten sich dafür ordentlich ins Zeug. In einer Art „Weihnachts-Olympiade“ organisierten sie diverse Kleinspiele wie Dart, Kniffel, Mensch-ärgere-dich-nicht und einem kleinen Quiz. Vier Teams traten im HSV Clubheim gegeneinander an und versuchten Punkte zu sammeln. Lecker Essen und Weihnachtsmützen sorgten auch im Januar noch für ein bisschen Weihnachtsstimmung und alle hatten eine Menge Spaß!

wB1 teilt sich die Punkte

++ wB1 teilt sich die Punkte ++

HSV Sobernheim l. vs. JSG Mundenheim/Rheingönheim – 22:22 (10:10)

Unsere weibliche B-Jugend 1 verbucht zunächst einen Punkt in der Oberliga RPS und geht im Anschluss gemeinsam mit dem Gegner Essen. „Einige Spielerinnen kennen sich noch aus Auswahlzeiten und sind seit dem gut befreundet.“, berichtet Trainerin Sabine Teuscher. (Handball-) Sport verbindet!

wB2 weiterhin unermüdlich

++ wB2 weiterhin unermüdlich ++

HSG Zotzenheim/St.Johann/Sprendlingen vs. HSV Sobernheim ll. – 22:37 (8:23)

Unsere weibliche B-Jugend 2 lässt sich nicht lumpen und fährt den nächsten Kantersieg ein! Mit einem deutlichen Auswärtssieg setzen sie sich auf dem 5. Tabellenplatz in der Rheinhessenliga fest und feiern den fünften Sieg in Folge. Glückwunsch, Mädels! Weiter so!

D1 nimmt es mit Humor

++ D1 nimmt es mit Humor ++

HSG Hunsrück vs. HSV Sobernheim l. – 20:6 (40:20)

Wer verliert mit 20 Toren und hat trotzdem was zu lachen? Wir! Wir kassieren unsere erste deutliche Klatsche in dieser Saison und nehmen es mit Humor, wie vieles an diesem Abend. Bereits fröstelnd bei -3 Grad und ohne Kabinentür empfing uns die HSG Hunsrück in ihrem „Wohnzimmer“.
Kurz und schmerzlos: Hätten wir unsere unzähligen Chancen von Beginn an rein gemacht, wären wir nicht chancenlos gewesen und hätten wir 50 Minuten früher so gespielt, wie die letzten 10 Minuten, hätten auch die Zuschauenden mehr geboten bekommen, so dass ein stolzer Eintrittspreis von 7€ für Rentner*innen eher gerechtfertigt gewesen wäre.

Hätte hätte …, wir sehen uns am kommenden #heimspielwochenende um 20 Uhr in der #dwdarena. Gegen die TSG Haßloch werden wir erneut alles geben, um die zwei Punkte zu Hause zu behalten. Als Vorprogramm spielen unsere #herren1 um 18 Uhr gegen den TSV Schott/Mainz. Richtungsweisende Spiele stehen an!

Also kommt vorbei und unterstützt unsere Mannschaften im Kampf um den Klassenerhalt!

HSV Kinderfastnacht 2023

++ HSV Kinderfastnacht 2023 ++

Viele von euch haben es bereits in unserem Eventkalender für dieses Jahr gesehen, am Freitag, den 17.02.23 findet erstmals die HSV Kinderfastnacht statt! Wir laden unseren Nachwuchs von den Mini-Minis bis zur C-Jugend ein, mit uns Fastnacht zu feiern! Los geht’s um 15:11 Uhr in der #dwdarena.

Wir haben eine Menge toller Sachen für euch geplant: Neben einer Hüpfburg, könnt ihr euch schminken lassen, wir tanzen Polonaise, spielen, toben, lachen und haben Spaß! Natürlich dürft ihr euch auch verkleiden und einen guten Freund oder Freundin mitbringen. Auch eure Eltern können euch gerne begleiten. Es gibt genug Essen und Trinken, so dass alle satt werden. Enden wird die Veranstaltung dann um 18:30 Uhr.

Wer noch mithelfen mag oder was zum Buffet beisteuern kann, kann sich gerne bei Alina Schaerlaeken oder Lena Hertel melden. Oder ihr sagt einfach euren Trainer*innen Bescheid.

Wir freuen uns auf euch!

Derbysieger Derbysieger hey hey

++ Derbysieger Derbysieger hey hey ++

HSV Sobernheim ll. vs. TuS Kirn – 24:19 (9:7)

Der Wahnsinn! Unsere weibliche B-Jugend 2 feiert ihren vierten Sieg in Folge und sorgt für große Euphorie nach Abpfiff. In einem spannenden Derby konnte sich die Mannschaft von Trainerduo Franziska Teuscher und Sascha Dietz am vergangenen Dienstag gegen den Tabellenvierten aus Kirn durchsetzen und erneut zwei Tabellenplätze gut machen. Wir sind stolz auf euch, Mädels! Macht weiter so!

Wir drücken die Daumen, dass es genau so am Sonntag um 16:10 Uhr beim direkten Tabellennachbarn in Sprendlingen weiter geht!

Foto: Meike Maschtowski

D1: Wie gewonnen so zeronnen

++ D1: Wie gewonnen so zeronnen ++

HSV Sobernheim l. vs. HF Köllertal 29:29 (11:14)

Ein Punkt ist besser als kein Punkt! Auch wenn sich das Unentschieden am vergangenen Heimspielwochenende für unsere Damen zunächst wie eine Niederlage anfühlte, war es ein ganz wichtiger Punkt im Kampf um den Klassenerhalt und ein guter Start ins neue Jahr. In der Defensive standen die Gäste aus dem Saarland vor allem im Zentrum sehr kompakt. Weshalb unsere Frauen gezwungen waren, den Ball mit viel Druck laufen zu lassen. Das gelang ihnen auch recht gut, so dass die Außen immer wieder frei gespielt werden konnten. Unglücklicherweise scheiterte man allerdings zu oft an der gegnerischen Turhüterin, die auch vom 7m-Punkt einiges abgriff. Mit dem unkonventionellen Angriffsspiel der Saarländerinnen tat man sich ebenfalls sichtlich schwer. Immer wieder war man einen Ticken zu spät und der Ball konnte doch noch zur freien Spielerin durchgesteckt werden. Dass man dann nach der Halbzeitpause erst mal einen Drei-Tore-Rückstand aufholen musste, kostete die ersten 10 Minuten viel Kraft. Erst in der 41. Minuten warf man den Ausgleich. Ab dann war die Partie wieder völlg offen. Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Wende schien mit dem 7m-Treffer von Kim Maschtowski eingeleitet zu werden. Innerhalb von einer Minute zog der HSV auf 23:20 davon. Bis zur 57. Minute schaffte man es, die Gäste auf zwei Tore Abstand zu halten. Doch dann summierten sich die Fehler und die Gäste zogen noch einmal nach. Beim Stand von 28:28 und noch 35 Sekunden auf der Uhr, nahm der HSV seine letzte Auszeit. Besprochen wurde nur der letzte Angriff. Nicht was eventuell danach noch passieren könnte und das Schicksal nahm seinen Lauf. 15 Sekunden vor Schluss traf der HSV überraschend das Tor. Die Gäste reagierten blitzschnell führten den Anwurf aus und was die HSVlerinnen dann machten, war nach Abpfiff kaum zu erklären. Fast alle Spielerinnen agierten viel zu offensiv, konnten den Angriff nicht unterbinden und fingen über die frei stehende Kreisspielerin das letzte Tor, welches zum Unentschieden führte. Die Enttäuschung war groß! Der Sieg war zum Greifen nah. Doch auch das gehört zu diesem Sport dazu. Die Fans honorierten diesen spannenden Handballkrimi lautstark!

Weiter geht’s am kommenden Sonntag um 17 Uhr beim Tabellenzweiten HSG Hunsrück.