Virtuelles Saisonheft HSV Sobernheim- 3.Damen-Mannschaft

#anstattsaisonheft
#D3

Die Damen 3, genauer gesagt, unsere Mädels aus dem Jahrgang 2000 und jünger werden in der kommenden Saison bei den Aktiven mitmischen und in der Frauen A-Klasse an den Start gehen. Da in der #rheinhessenliga keine weibliche A-Jugendrunde gespielt wird, haben wir uns gemeinsam für diesen Weg entschieden. Ziel ist es, die Mädels bestmöglich auf den Sprung in die #damenmannschaft vorzubereiten. Einige konnten bereits letzte Saison erste Erfahrungen in Damen 1 und 2 sammeln. Geplant war, dass mich Silvia Sandrock als Co-Trainerin unterstützt. Bereits im Sommer haben wir mit der Vorbereitung begonnen. Zunächst draußen auf dem Staaren und sobald es wieder möglich war, in der Halle. Aus persönlichen Gründen musste ich die Mannschaft allerdings frühzeitig abgeben. In Zukunft trainieren die Mädels gemeinsam mit der bisherigen Damen 2 unter der Leitung von Markus Teuscher. Diese Entscheidung ist mir keineswegs leicht gefallen. Ich hatte mich sehr auf die Arbeit mit den Mädels gefreut. Ich bin gespannt, wen ich wo in der kommenden Saison wieder finden werde.
Ich wünsche allen Verletzungsfreiheit, ganz viel Spaß und viel Erfolg!
Bis dahin.
Kim

#hsvistleidenschaft
#mehralsnureinverein
#hsvsobernheim

Virtuelles Saisonheft HSV Sobernheim- 3. Herren-Mannschaft

#anstattsaisonheft
#H3

„Eine tolle Truppe mit sehr unterschiedlichen Interessen: Die einen wollen Handball, die anderen Fußball spielen und die nächsten fahren lieber Fahrrad. Aber egal was ich mit ihnen gemacht habe, die Jungs haben alles mitgemacht. Es hat einfach Spaß gemacht.“

Der Ehemaliger Trainer Markus Teuscher

Sponsor: Schneider Bau
Foto: Kerstin Schäfer

#mehralsnureinverein
#hsvistleidenschaft
#hsvsobernheim

Virtuelles Saisonheft HSV Sobernheim – 2. Damen-Mannschaft

Trainer Markus Teuscher: „Da ich die Mannschaft erst vor kurzem übernommen habe, kann ich noch nicht viel über die Spielfähigkeit aussagen. Hier vielleicht zwei Dinge: 1. Ich sehe im Training eine sehr rege Beteiligung und den Willen Handball zu spielen. 2. Es steckt noch einiges an Potential in den Mädels, welches wir noch zum Vorschein bringen können.
Wir konnten leider nur ein Trainingsspiel absolvieren, welches mir zeigte, dass die Damen verschiedene Sachen schon direkt sehr gut umsetzen konnten. Da Damen 2 und Damen 3 nun zusammen trainieren, ergeben sich hier mehr und auch neue Möglichkeiten. Wir werden weiterhin erstmal nur trainieren dürfen und wenn es zulässig ist, auch mal ein Trainingsspiel ausrichten. Ich freue mich, dass wir trotz der verrückten Zeit aktuell sogar zwei Neuzugänge verbuchen können. Egal ob und wie die Saison verlaufen wird, freue ich mich darauf, mit der Mannschaft zu arbeiten und die Mädels besser kennen zu lernen.
Gruß Ede“
Bild könnte enthalten: ‎16 Personen, ‎Personen, die stehen, ‎Text „‎HSV SPORTVEREIN OBERNHEIM HANDBALL 16 ESWE في‎“‎‎‎

Virtuelles Saisonheft HSV Sobernheim- 2.Herren-Mannschaft

#anstattsaisonheft
#H2

„Das Motto der letzten Saison lautete >>jung und torhungrig<<. Zum Leidwesen von uns beiden Trainern galt dies leider nicht nur für den Angriff. Mit unseren jungen Spielern wollen wir den eingeschlagenen Weg fortsetzen und unser Tempospiel weiter verbessern. Damit möchten wir unsere Zuschauer begeistern und hoffentlich bald wieder gemeinsam Erfolge feiern.
Gruß, Frank Ohliger-Palm und Heiko Schmall“

Bild könnte enthalten: 12 Personen, Sportler und Basketballplatz, Text „HSV HSV HSV A HSV HSV CA t HSV OMIAS HSV ISV HSV HSV HANDBALL SOBERNHEIM SEIT 96“

Virtuelles Saisonheft HSV Sobernheim – 1. Damen- Mannschaft

#anstattsaisonheft
#D1

Corona-entsprechend verlief der erste Teil der Vorbereitung im Freien und sehr individuell. Gerade im Sommer haben wir viele Lauf- und Krafteinheiten im Staaren abgehalten. Ab dem Zeitpunkt, welcher eine Hallennutzung möglich machte, lag mein Fokus darauf, unser eingespieltes Team noch flexibler in Abwehr und Angriff zu schulen und weiterzuentwickeln, um dort neue Impulse zu setzen. Die Mädels zogen wie gewohnt gut mit und zeigten, dass sie mit viel Herzblut und Spaß am Handball allen Widrigkeiten trotzen. Mehr lesen

Virtuelles Vereinsheft HSV Sobernheim- 1. Herren- Mannschaft

#anstattsaisonheft
#H1

Hallo liebe Freunde des HSV, liebe HSV-ler,

natürlich war die bisherige Vorbereitung auch für uns pandemiebedingt eine besondere Herausforderung. In der ersten Phase der Saisonvorbereitung trainierten wir viel im Freien, richteten Laufchallenges aus und arbeiteten mit Crossfit-Workouts an unserer allgemeinen Fitness. Die zweite Hälfte nutzten wir, um bei leider begrenzten Hallenzeiten an unseren Spielzügen und Abwehrkonzeptionen zu arbeiten.

Mehr lesen

Premiere: Saisonkarten HSV Sobernheim

Ab 24.03.2018 beginnt der Vorverkauf für die Dauerkarten 2018/19.
Sichert Euch frühzeitig die Karten. Ideal als Geburtstagsgeschenk…
Am Samstag spielt die 1. Herrenmannschaft des HSV gegen HSC Ingelheim, Topfavorit auf den Aufstieg in die Rheinhessenliga. Die DWD Arena erwartet ein heißes Duell. An der Kasse gibt es die Karten…
Alle Jugendlichen haben natürlich weiterhin freien Eintritt! 
#hsvistleidenschaft
#hsvdauerkarten
#mehralsnureinverein

1. Herren unterliegt Tabellenführer

Gegen den ungeschlagen Tabellenführer aus Nieder-Olm stand am Ende eine deutliche 31:20 (12:8)-Niederlage. So deutlich hätte das Ergebnis allerdings nicht werden müssen. Nach einem vielversprechenden Start (3:0), taten wir uns zunehmend schwer Tore zu erzielen. Der Start in die zweite Halbzeit wurde leider verschlafen und Nieder-Olm konnte mit einem 3:0 Lauf starten. Im Anschluss wurde in der Abwehr nochmal konsequenter gearbeitet, was zu einigen Ballgewinne führte, die wir in leichte Tore ummünzen konnten. So stand es in der 40. Minute nur noch 14:17. Allerdings folgten einige schlechte Entscheidungen und technische Fehler im Angriff, wodurch Nieder-Olm zu leichten Toren kam und innerhalb von neun Minuten auf 24:15 davonzog und das Spiel entschieden war.

Spielbericht 1. Herren

In einem erwartet knappen und hart umkämpften Spiel konnte sich die Erste Herrenmannschaft am Ende mit 29:28 (16:14) durchsetzen. In der Anfangsphase wechselte die Führung mehrmals und keine Mannschaft lag mit mehr als einem Tor in Front. Mitte der ersten Halbzeit gelang es den Gästen sich eine 3-Tore-Führung zu erspielen (7:10). Nach einer Auszeit wurde in der Abwehr allerdings wieder besser zusammengearbeitet und im Angriff geduldig Chancen erspielt und verwertet. Somit konnte schnell zum 10:10 ausgeglichen werden und im weiteren Verlauf bis zur Halbzeit das Spiel gedreht werden.
In der zweiten Halbzeit konnten wir uns sogar auf 22:17 absetzten. Doch, statt das Spiel weiter konzentriert zu Ende zu spielen, folgten einige leichte Ballverluste, durch die Nierstein wieder ins Spiel kam. Beim Stand von 28:28 stand es zum ersten Mal seit der ersten Halbzeit wieder unentschieden. Doch mit unserem letzten Angriff konnten wir das Siegtor erzielen.
Insgesamt war es eine starke kämpferische Mannschaftsleistung und unter dem Strich wohl ein verdienter Sieg.
Morgen steht schon das nächste Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Nieder-Olm an.