HSV siegt im Derby

Am Wochenende hieß es erneut Derbytime für die ersten Damen des HSV. Diesmal stand das Rückspiel gegen den TuS Kirn an. Das Hinspiel hatten die HSV Handballerinnen bereits für sich entscheiden können, doch nun hieß es auch auswärts die starken Leistungen beizubehalten. Das klappte: Die HSVlerinnen konnten nun auch dieses Spiel mit einem 20:22 für sich entscheiden.

 

 

Mehr lesen

wJB: Souveräne Leistung gegen Tabellenschlusslicht Nierstein

Unsere weibliche B-Jugend holt die nächsten zwei Auswärtspunkte in Nierstein. Nach 50 Minuten stand es 21:09 (10:3) für die Felkestädterinnen.
Weiterhin kadergeschwächt fuhr Trainerin Kim Maschtowski mit ihrer Mannschaft am vergangenen Samstag nach Nierstein. Dennoch war man guter Dinge. Denn die Gastgeberinnen standen mit bisher null Punkten weit abgeschlagen am Tabellenende. Die Gründe dafür machten sich im Spielverlauf auch schnell bemerkbar.

 

Mehr lesen

wJB: Erster Auswärtssieg im neuen Jahr

Die weibliche B-Jugend holt in ihrem ersten Spiel im neuen Jahr einen souveränen Auswärtssieg gegen den TV Nieder-Olm. Mit 20:15 (11:5) überzeugten die Felkestädterinnen nach fast acht Wochen Spielpause.

Mit gemischten Gefühlen fuhr Trainerin Kim Maschtowski mit ihrer Mannschaft nach Nieder-Olm. Der sehr deutlich ausgefallene Sieg im Hinspiel (damals gewann der HSV 31:9) war zwar noch präsent, allerdings erklärte die Trainerin der Gäste dieses Ergebnis mit der Abwesenheit zweier wichtiger Spielerinnen ihrer Mannschaft. Dazu kam, dass der HSV verletzungs- und krankheitsbedingt mit lediglich acht Feldspielerinnen antreten musste.

 

Mehr lesen

Weibliche C: Tabellenführer gut Paroli geboten

Die Mädchen der C1-Jugend sahen sich, orientiert am Tabellenstand (Letzter gegen Erster) und dem Hinspielergebnis (47:11), am Wochenende im Duell mit dem VTZ Saarpfalz, einer riesengroßen Aufgabe gegenüber. Tatsächlich endete die Partie HSV Sobernheim gegen VTZ Saarpfalz 16:32 (7:14) – mit der Leistung der Spielerinnen zeigten sich die Coaches gleichwohl zufrieden.

 

Mehr lesen

Frauen schließen 2017 mit Niederlage gegen Budenheim ab

Zu einem eher ungewohnten Zeitpunkt mussten die Handballerinnen des HSV gegen den Tabellenzweiten der Rheinhessenliga antreten: Das letzte Spiel des Jahres fand am Freitagabend in Budenheim statt. Die Woche zuvor hatte der HSV gezwungenermaßen eine Spielpause einlegen müssen. Aufgrund der schlechten Wetterbedingungen wurde das Spiel gegen den SG Saulheim verlegt.

Die HSV-Frauen stellten sich von Anfang an auf ein schweres Spiel ein, da das Budenheimer Team zu den Favoriten der Saison zählt. Zudem war leider die Invalidengruppe des HSV’s wieder gewachsen. Annika Lang legte aufgrund von erneuten Knieschmerzen eine Spielpause ein und Torfrau Charlotte Schmidt hatte mit Fieber zu kämpfen.

Mehr lesen

1. Herren unterliegt Tabellenführer

Gegen den ungeschlagen Tabellenführer aus Nieder-Olm stand am Ende eine deutliche 31:20 (12:8)-Niederlage. So deutlich hätte das Ergebnis allerdings nicht werden müssen. Nach einem vielversprechenden Start (3:0), taten wir uns zunehmend schwer Tore zu erzielen. Der Start in die zweite Halbzeit wurde leider verschlafen und Nieder-Olm konnte mit einem 3:0 Lauf starten. Im Anschluss wurde in der Abwehr nochmal konsequenter gearbeitet, was zu einigen Ballgewinne führte, die wir in leichte Tore ummünzen konnten. So stand es in der 40. Minute nur noch 14:17. Allerdings folgten einige schlechte Entscheidungen und technische Fehler im Angriff, wodurch Nieder-Olm zu leichten Toren kam und innerhalb von neun Minuten auf 24:15 davonzog und das Spiel entschieden war.

Erfolgsserie geht weiter – 1. Damen feiern Sieg gegen Ingelheim

 

Am Samstag konnten wir unsere Erfolgsserie weiter ausbauen. Mit einem souveränen 39:17 Sieg gegen die 1. Damen des HSG Ingelheims, feierten wir unseren 5. Sieg in Folge. Bereits nach wenigen Minuten setzten wir uns von den Gegnerinnen mit 4:0 ab und konnten die deutliche Führung das ganze Spiel behaupten. Die Ingelheimerinnen fanden gegen unsere starken 1:1 Aktionen kaum ein Gegenmittel. Zudem konnten wir in der Abwehr viele Bälle abfangen und schnelle Tempo-Gegenstoß Tore erzielen. So gingen wir mit einer sicheren Führung von 21:10 in die Halbzeit.
Die Ansage von Trainer Jan-Phillip Lang für die 2. Halbzeit hieß, den Gegner weiterhin keine Chance zum aufholen zu bieten und die 40 Tore zu knacken. Nach der Pause fanden wir auch wieder direkt ins Spiel und zogen mit einem 11:0 Lauf den Ingelheimerinnen davon. Zwar schafften es die Gegnerinnen ihre Spielmacherin Julia Stumpf in gute Schusspositionen zu bringen, jedoch hatten wir uns von Anfang an auf ihre Rückraumwürfe eingestellt und unser Mittelblock ließ viele Bälle gar nicht erst zum Tor kommen. Die 40 Tore haben wir leider knapp verpassten, aber wir konnten die gesamten 60 Minuten zeigen, was in der Mannschaft steckt. Auch auf unserer Invalidenbank geht es Bergauf, so konnte Annika Lang ihr erstes Spiel nach ihrer Knieverletzung bestreiten.
Unser nächstes Spiel steht am 11.11. gegen die Damen des TV Bodenheims an. Wir freuen uns wieder auf die Unterstützung unserer Fans!

Für den HSV spielten:
Kim Maschtowski(10), Annika Lang,(3), Daria Steinshorn(1), Saskia Zentillini(12), Alina Barth(4), Franziska Teuscher(1), Caroline Schneider(2), Milena Scholl(6), Sarah Matysiak