Unser Trainerteam bekam Verstärkung – Teil 5: Silvia Sandrock

Die Saison hat begonnen und wir stellen euch noch einen Zugang im Trainerstab des HSV vor: Silvia Sandrock unterstützt Dirk Waidner als Co-Trainerin in seiner Arbeit mit der weiblichen A-Jugend.

Silvias handballerische Wurzeln liegen in unserem Verein. 1988 begann sie in der c-Jugend zu spielen. Die meisten von euch kennen sie und ihre Zwillingsschwester Gabi eher unter ihrem Mädchennamen „Mielke“. Lange war sie im Verein aktiv und spielte in der ersten Damenmannschaft, bis berufliche Wege sie aus Sobernheim wegführten. Ihren Trainerschein machte Silvia im Rahmen des Sportdiplomstudiums.

Wir wünschen ihr einen guten Start und Dirk, ihr und den Mädels für die kommende Saison viel Erfolg!

 

#hsvistleidenschaft #einemannschafteinteam #wirsinddiezukunft

(eg)

Im Kreis Bad Kreuznach fehlen Hallenkapazitäten

 
 
(TA) Eine Studie, die im Auftrag der Kreisverwaltung erstellt wurde, kam zu dem Ergebnis, dass es im Kreis Bad Kreuznach zu wenig Hallen bzw. Hallenkapazitäten gibt. Die Studie wurde letzte Woche im Sportstättenausschuss des Kreises vorgestellt. Einen Dank an alle Beteiligten des Ausschusses an dieser Stelle. Der Sport im Kreis Bad Kreuznach ist in guten Händen.
 
Durch Umfragen, die an die Bevölkerung, Vereine und Schulen verschickt wurde, stellten die Verantwortlichen eine Unterversorgung fest. Im Bereich von Schwimmbad-Angeboten sind diese fehlenden Kapazitäten noch größer. Andere Sportstätten hingegen seien mehr als ausreichend vorhanden, kam die Studie zum Ergebnis.

Mehr lesen

>> WIR sind HSV ! – Vier Fragen an … <<

 

Thomas Kistner

Frage 1: Seit wann bist Du Mitglied im HSV ?
Antwort: Das müsste so 1997 gewesen sein; da war mit EFG-Halle noch die Halle gemeint, wo heute die Mensa/Aula steht und der aktive Spielbetrieb fand teilweise noch in der Dörndichhalle statt.

Frage 2: Wie bist du zum HSV gekommen?
Antwort: Über meine Freunde – und irgendwie hatte ich damals schon den richtigen Instinkt, dass Handball einfach wesentlich cooler als Fußball ist! 😉

Frage 3: Was machst du im HSV?
Antwort: Aktuell bin ich Spieler der Ersten Herrenmannschaft und spiele da auch schon seit Längerem das Aufwärmspiel bei „Alt“. Ansonsten versuche ich in unserem lebendigen Vereinsleben überall dort anzupacken, wo ich in irgendeiner Form unterstützen kann. Das sind z.B. Dienste am Innenstadfest, Felketurnier und bei Heimspielen. Außerdem bin ich Teil unseres PR-Teams und betreue dort unsere HSV-Facebookseite.

Frage 4: Wie siehst du deine Zukunft im HSV?
Antwort: In naher Zukunft würde ich mich erst mal wieder über eine Aufstiegsfeier meiner Mannschaft freuen! 🙂
(cf) (Foto Christina Fischer) #hsvsobernheim #vierfragenan #hsvistleidenschaft #ehrenamtimverein #wirsindhsv

 

 

>> WIR sind HSV ! – Vier Fragen an … <<

Anette Jores

Frage 1: Seit wann bist Du Mitglied im HSV ?

Ich bin seit 2007 Mitglied im HSV.

Frage2: Wie bist Du zum HSV Sobernheim gekommen?

Unsere Kinder schnupperten im HSV bei den Minis und fühlten sich dort rundum wohl. So kam ich dazu und fand alte und neue Freunde wieder. Die Gemeinschaft und das nette Umfeld hielt mich dabei.

Frage3: Was machst Du im HSV ?

Ich unterstütze meine Kinder, deren Mannschaft, Trainer bei den Spielen auch gerne bei den Trainingstagen so gut es geht, helfe den Frühstücksdamen beim Felketunier.
Organisiere mit ein paar fleißigen Helfer die Minibar an der Kinderdisco des HSV Turniers und unterstütze Torsten Schneider und Günay Tasci bei der Vermietung des Clubheims und den verschiedenen Events.

Frage4: Wie siehst Du Deine Zukunft im HSV ?

Ich werde versuchen diese Aufgaben zu meistern und wenn Not am Mann ist gerne aushelfen.
Das Wohl dieses Vereins liegt mir am Herzen und deshalb werde ich auch weiterhin fleißig Werbung machen. (cf) (Foto Christina Fischer) #hsvsobernheim #vierfragenan #ehrenamtimverein #hsvistleidenschaft #wirsindhsv

 

Unser Trainerteam bekommt Verstärkung – Teil 4: Markus Teuscher

 

Die Sommerpause ist vorbei, die Saison ist gestartet und wir möchten noch einen „neuen“ Trainer vorstellen: Markus Teuscher, der zukünftig die dritten Herren trainieren wird.

Es wundert uns nicht, wenn Markus sagt, dass er von Geburt an Mitglied im HSV ist. 🙂

Mit sechs Jahren begann er in der D-Jugend und betätigte sich für fünf Jahre zuerst als Maskottchen, dann als Spieler. Anschließend wurde er mit der C- und B-Jugend Rheinlandmeister und spielte mit der Truppe zweimal um die westdeutsche Meisterschaft. In der A-Jugend schafften sie es in die Oberliga. Für vier Jahre stützte er die Rheinlandauswahl, für ein Jahr die westdeutsche Auswahl. „Meine beste Saison war die unter Trainer Uli Grübel, als ich bei den Zweiten Herren auf Linksaußen spielte“, meint er. Anschließend schloss er sich den 3. und auch den 4. Herren an.

Mit 14 Jahren startete Markus seine Trainertätigkeit mit einer weiblichen C-Jugend und arbeitete seitdem mit weiblichen C- bis A-Jugenden – nur einmal hat er eine männliche Jugend trainiert. In dieser Zeit hat er 7 Rheinland-Auswahlspielerinnen sowie 3 westdeutsche Auswahlspielerinnen „ausgebildet“, eine Spielerin von ihm schaffte es in den DHB-Kader der B/A-Jugend und zweimal wurde er mit den Mädchen Westdeutscher Vizemeister.

Was schaffen jetzt die dritten Herren? Auf jeden Fall wünschen wir ihm einen guten Start und ihm und seinen Männern für die kommende Saison viel Erfolg!

#hsvistleidenschaft #einemannschafteinteam #wirsinddiezukunft:-)

(eg)