HSV Nachwuchs sorgt für ordentlich Stimmung

++ HSV Nachwuchs sorgt für ordentlich Stimmung ++

Nach zwei Jahren Pandemie durften unsere Minis am vergangenen Wochenende endlich wieder mit unseren #herren1 bei ihrem letzten Heimspiel einlaufen. Für viele Kids war es das allererste Mal, dementsprechend aufgeregt waren einige von ihnen. Alle haben es ganz toll gemacht und im Anschluss unsere 1.Herrenmannschaft lautstark angefeuert!

#H1 feiert Verbandsliga-Meisterschaft und Rheinhessenliga-Aufstieg mit furiosem Auswärtssieg in eigener Halle!

++ #H1 feiert Verbandsliga-Meisterschaft und Rheinhessenliga-Aufstieg mit furiosem Auswärtssieg in eigener Halle! ++

Aufgrund einer Heimspielrecht-Änderung konnte das ursprünglich in Alzey angesetzte Spiel in der #DWDArena stattfinden. Einer von vielen Bausteinen in einem perfekten Saison-Drehbuch. Vor voller Halle und mit komplettem Kader lieferte sich unser Team ein umkämpftes Handballspiel, in dem sich der HSV erst 10 Minuten vor Abpfiff entscheidend absetzen konnte. Manch einer munkelte, dass unsere Jungs sich nicht in das Playbook schauen lassen wollten, da bereits die ersten Spielbeobachter potenzieller Gegner der nächsten Saison in der Halle gesichtet wurden. Nach Spielende wurde dann der verdiente HSV-Spieler Henrik Bambach mit seinem gerahmten und unterschriebenen Trikot durch die Mannschaft verabschiedet, kurzzeitig sein T-Shirt auf Halbmast gehisst, ehe der biergeduschte #Meistertrainer Tsoultsidis die Meisterschaftsparty ausrief! Beim ersten HSV-Herren-Meisterschafts-Bankett seit 17 Jahren in der Hohen Burg richtete der scheidende Coach ein paar persönliche Worte an die geschlossen in Mantel erschienene Mannschaft, ehe traditionell die Tische angehoben wurden. An dieser Stelle sei den Gastgebern Anni & Uwe für die Gastfreundschaft gedankt, da darf Anni auch mal die Rede von Ianni crashen! Anschließend wurde bis in die frühen Morgenstunden „die Sau raus gelassen“ und ein wenig Bodypainting betrieben.

Am Samstag findet dann eine überragende H1-Saison mit einem Auswärtsspiel gegen Gonsenheim ihr Ende.

Foto: Meike Maschtowski